Corona-Regeln für Saisonarbeiter in landwirtschaftlichen Betrieben
Aktuelles

Corona-Regeln für Saisonarbeiter in landwirtschaftlichen Betrieben

Veronika Bojtschuk

Ihre Aufgabe ist es die aktuellen Regeln, die für den Einsatz von Saisonarbeitskräften gelten, einzuhalten. Dass dies nicht ganz einfach ist, zeigen die kürzlich öffentlich gewordenen Verstöße einiger Betriebe gegen solche Regeln. Als Antwort auf diese Verstöße meldeten sich die Präsidenten von drei Verbänden mit einem Appell an die Betriebe zu Wort.

Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV) appellierte an die Verantwortung, die Betriebe für ihre Mitarbeiter tragen. „Wer die Regeln nicht einhält, gefährdet die Gesundheit seiner Arbeitskräfte, der eigenen Familie und letztendlich die Arbeitsfähigkeit seines Betriebs“, erklärte Rukwied.
Der Präsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG), Jürgen Mertz, ging gesondert auf die Verantwortung gegenüber anderen Betrieben des gleichen Berufstands ein: „Auch wenn sich die allermeisten Betriebe strikt an die Vorgaben halten, sind die Verstöße einzelner ein massiver Schaden für die ganze Branche.“ Dies wolle Mertz all denjenigen vor Augen führen, die sich nicht an die beschlossenen Gesundheits- und Arbeitsschutzvorschriften halten.

Schließlich erwähnte Raffeisenverbandspräsident Franz-Josef Holzenkamp in seinem Appell welche politische Folgen solche Verstöße für zukünftige Regelungen haben könnten. „Diese Verstöße gegen die Regeln sind nicht akzeptabel. Die aktuelle Einreiseregelung für Saisonarbeiter wird nur so lange Bestand haben, wie auch die Regelungen von den Betrieben eingehalten werden.“

Um Probleme bei der Umsetzung der neuen Regeln besser zu bewältigen oder sogar zu umgehen, würden alle drei Verbände den Betrieben nach wie vor beratend zur Seite stehen.
 

Jetzt und hier zum Newsletter anmelden!

Registrieren Sie sich jetzt und sichern Sie sich aktuelle Branchenmeldungen kostenlos. So bleiben auch Sie näher dran.